marcel peltier
Biografisches
2004-11 jeweils mehrwöchige Arbeits-
aufenthalte in Berlin und New York
1998-99 Atelier in Genua/Italien und
Intensivierung der künstlerischen
Arbeit
1986-97 Konservator des Naturmuseums
Olten
1968-87 eigenes Atelier für Gestaltung
1987 Mitgründer der Ateliergemein-
schaft Olten
1967-68 Aufenthalt in Paris bei Etienne
Bucher-Cromières
1962-66 Grafikerlehre bei Donald Brun,
Basel
Schule für Gestaltung Basel bei
Lenz Klotz und Walter Bodmer
1961 Vorkurs der Schule für
Gestaltung Basel
Reisen nach und in Nordafrika,
Griechenland, Asien und Amerika
Marcel Peltier ist seit 1969 mit
Margrit Peltier-de Bernardi
verheiratet und hat 2 Kinder
(Lea Valeska*1977, und Nicolas
David* 1983).
1945 Geboren in Olten/Schweiz
Bürger von les Breuleux/Jura/Schweiz
   
Arbeitsgebiete
  Kunst am Bau, Installation,
Malerei, Objekt, Zeichnung
   
Auszeichnungen
2005 «Kunst am Bau». Kantonsspital
Olten
1. Preis Öffentlicher Wettbewerb
der Rentsch Stiftung
1999 «Kunst am Bau». Heilpädologische
Sonderschule Olten (HPS)
   
Mitgliedschaften
seit 2010 Stiftungsrat der Rentsch Stiftung
2005-10 Mitglied der Fachkommission
Bildende Kunst und Architektur
des Kuratorium für Kultur-
förderung des Kantons Solothurn
seit 1990 Visarte
seit 1990 Jury-Präsident und Jury-Mitglied bei
verschiedenen Ausstellungen
seit 1984 Kunstverein Olten, Mitglied im
Vorstand
   
   
   
   
   
portrait marcel peltier